Veranstaltungen

Lade Kalender...

Erfahren Sie mehr über Aufgaben und Ansprechpartner in der

Stadtverwaltung Werdohl




Jahresempfang 2018

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen!

Der Werdohler Bürgerstammtisch organisiert unter der Schirmherrschaft der Bürgermeisterin Silvia Voßloh den Jahresempfang 2018.

Der Empfang soll ein Ort der Begegnung werden!

Termin:                     Sonntag, 21.01.2018, 11:30 Uhr 

Veranstaltungsort:  Restaurant Vier Jahreszeiten, Dammstraße 33, 58791 Werdohl


Neues aus Werdohl

Vorverkauf für das MJO-Konzert im Festsaal Riesei beginnt.

Der Vorverkauf für das Konzert des Märkischen Jugendsinfonieorchesters am Sonntag, dem 14. Januar 2018, im Festsaal Riese, hat begonnen. Das Konzert beginnt um 11:30 Uhr.

 

Die Eintrittspreise sind wie gewohnt günstig und sogar eine gute Geschenkidee zu Weihnachten: 10,00 € für Erwachsene und 5,00 € für Jugendliche/Schüler und Studenten. Die Eintrittskarten können ab sofort bei folgenden Vorverkaufsstellen erworben werden: Stadt Werdohl, Abt. Kultur, Rathaus, Zimmer 213 + 220, Tel. 02392/917-247 + 917-335 und Stadtbücherei Werdohl, Freiheitstr. 1, Tel. 02391/2073.

 Das junge Orchester lädt die Musikinteressierten zu einem abwechslungsreichen Programm mit dem Titel „Con tutta la forza“ ein:

  • Vincenzo Bellini, Norma - Ouvertüre

  • Pietro Mascagni, Intermezzo Sinfonico

  • Ruggiero Leoncavallo, Bajazzo Intermezzo

  • Giovanni Bottesini, Konzert für Kontrabass und Orchester h-Moll

    Pause

  • Amilcare Ponchielli, I Lituani – Ouvertüre

  • Giacomo Puccini, Manon Lescaut Intermezzo

  • Peter Iljitsch Tschaikowsky, Cappriccio italien op.45

Leitung: Thomas Grote/Tim Hüttemeister

Moderator: Stephan Quandel.

Solist: Andreas Ehelebe (Kontrabass)

 

Veranstalter des Konzertes ist die Kulturabteilung der Stadt Werdohl in Zusammenarbeit mit dem Fachdienst Kultur des Märkischen Kreises.

 

„Con tutta la forza“

„Mit voller Kraft“ startet das Märkische Jugendsinfonieorchester ins neue Jahr 2018. Das Programm lässt diesbezüglich nichts zu wünschen übrig. Sieben Italiener und ein von Italien beeindruckter Russe präsentieren alles, was die italienische Musik des 19. Jahrhunderts ausmacht: Geschmeidige Melodik, verhaltenes bis ausschweifendes Temperament, große Gefühle, schillernde Eleganz und farbige Instrumentation.

Den Auftakt bildet die Ouvertüre zu Vincenzo Bellinis bedeutendster Oper „Norma“. Darauf folgen Intermezzi aus zwei Opern, welche ihrer Kürze wegen häufig an einem Opernabend gemeinsam aufgeführt werden: Das „Intermezzo Sinfonico“ aus der „Cavalleria rusticana“ von Pietro Mascagni und das Intermezzo aus der Oper „Pagliacci“ („Bajazzo“) von Ruggero Leoncavallo.

Eine langjährige Tradition wird in diesem Winter fortgesetzt: Der Musikstipendiat der Märkischen Kulturkonferenz e.V. (MKK) für 2017 tritt gemeinsam mit dem MJO auf. Dieses Jahr ist es, betrachtet man das Repertoire, ein eher selten solistisch zu hörendes, gleichwohl imposantes Instrument: der Kontrabass. Unter den wenigen Solokonzerten sticht der Beitrag von Giovanni Bottesini heraus. Der Komponist, selbst einer der führenden Kontrabassisten seiner Zeit, entlockt dem größten der Streichinstrumente eine beeindruckende melodische und virtuose Kraft, die man diesem Instrument eher weniger zumuten würde.

Mit der Ouvertüre zu „I Lituani“ von Amilcare Ponchielli geht es weiter, einem Komponisten, der vor allem durch den „Tanz der Stunden“ bekannt geworden ist.

Natürlich dürfen zwei ganz große Köpfe der italienischen Oper nicht fehlen, die mit zwei bedeutenden Beiträgen im Programm vertreten sind: Der „Triumphmarsch“ aus Giuseppe Verdis „Aida“ und ein Intermezzo aus Giacomo Puccinis „Manon Lescaut“.

Zum Kehraus kommt der einzige Nichtitaliener zu Wort: Peter Tschaikowsky wurde zu seinem „Capriccio italien“ durch einen Romaufenthalt inspiriert. In dem etwa 15-minütigen Werk verarbeitet der Komponist Volksmelodien und traditionelle Tänze ohne tatsächlich zu zitieren und formt daraus ein mitreißendes, enorm kurzweiliges Stück Musik.

(Autor: Stephan Quandel)

Zurück
Foto: „Märkischer Kreis/ Ursula Erkens“

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen, Adressen und Kontaktpersonen!

Informationen und Angebote für Flüchtlinge